Ich kann leben retten! Du kannst das auch. Herzretter-Kurs@inoio

Es ist eine alarmierende Zahl: Allein in Deutschland sterben jedes Jahr etwa 70.000 Menschen durch akutes Herzversagen. Die Tendenz ist steigend und betrifft jedes Alter und jedes Geschlecht. Viele dieser Menschen könnten jedoch durch die konsequente Anwendung von lebensrettenden Sofortmaßnahmen überleben.

Doch leider haben Menschen häufig Angst, einzugreifen, wenn das Herz eines anderen Menschen unvermittelt aussetzt. Am meisten fürchten Sie, etwas falsch zu machen. So vergeht dann wertvolle Zeit, bis die professionellen Helfer erscheinen – doch wenn das Gehirn nicht konsequent mit Blut bzw. Sauerstoff versorgt wird, drohen bereits binnen weniger Minuten irreparable Schäden oder der Tod.

Dabei ist einfacher als man denkt, ein Leben zu retten. Man muss nur wissen, wie. Deshalb bietet inoio in Kooperation mit dem Netzwerk Frauen in Verantwortung aktuell im April und im Mai 2019 zwei „Herzretter-Kurse“ an, die vom gemeinnützigen Verein „Ich kann Leben retten! e.V.“ bereits seit zwei Jahren durchgeführt werden – mit zunehmendem Erfolg. Melde Dich gerne hier bei unserem Herzretter-Kurs an.

Ich kann Leben retten Logo Das Credo des Hamburger Vereins lautet, dass Lebensrettende Sofortmaßnahmen zur Lebenskompetenz gehören sollten, so wie Schwimmen oder Radfahren. „Je mehr Menschen wissen, wie Sie im Notfall handeln müssen, desto besser ist es für uns alle“, sagt der Hamburger Orthopäde Dr. Martin Buchholz, der IkLr e.V. gegründet hat, „und die Praxis hat bisher gezeigt, dass neben den Erwachsenen auch Kinder und Jugendliche dieses lebensrettende Notfallwissen in speziellen Kursen sehr einfach und schnell erlernen können.“

Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von inoio und das Netzwerk „Frauen in Veranwortung“ begrüßen diese Initiative und unterstützen die Herzretter-Kurse. Dabei möchten wir auch unseren Partnern, Angehörigen und Freunden die Möglichkeit geben, an einem Kurs teilzunehmen. Mit den Teilnahmegebühren in Höhe von 35,00 Euro pro Teilnehmer werden übrigens die kostenlosen Herzretter-Kurse an Schulen finanziert.

Hier noch eine kurze Übersicht, was euch während des rund zweistündigen Kurses erwartet:

  • Ihr bekommt allgemeine Informationen zum „Akuten Herzversagen“
  • Ihr lernt, wie man eine lebensbedrohliche Situation erkennt,
  • wie man die Atmung sichert,
  • eine wirksame Herzdruckmassage durchführt und
  • wann und wie man zusätzlich einen Defibrilator einsetzen muss

Das alles übt ihr an einem Modell. So bekommt ihr das notwendige Knowhow, bei akutem Herzversagen einem Menschen das Leben zu retten.

Datum:Freitag, 03. Mai 15:00 Uhr – 17:30 Uhr (15:00 - 15:30 Uhr kurze Einführung von Dr. Martin Buchholz) Zur Anmeldung
oder:Montag, 20. Mai 18:00 – 20:00 Uhr Zur Anmeldung
Kursdauer:120 Minuten
Kursort:inoio gmbh, Kampstr. 15, 20357 Hamburg
Kurskosten: 35 EUR p.P.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit von Frauen in Verantwortung (Herzlichen Dank an Marion Ballier) und inoio organisiert.